Maria Montessori

Sie war die erste Ärztin Italiens (1870-1952).

Sie lernte aus Erfahrungen mit behinderten und beeinträchtigten Kindern, daß durch die Aktivierung aller Sinne die geistigen Fähigkeiten der Kinder gefördert werden können. In ihrer pädagogischen Arbeit entwickelte sie berühmte Leitsätze und Lernmaterialien für eine Reformpädagogik und formulierte ein neues, tiefes Verständnis von Lernen, das die innere Motivation des Kindes unterstützt und bestärkt.

Die Montessori Pädagogik stellt das Kind mit all seinen Bedürfnissen und Anlagen in den Mittelpunkt. Die vorbereitete Umgebung, der vorbereitete Erzieher und das didaktische Material bilden das Fundament der Pädagogik. Zusammen geben diese dem kindlichen Forschungs- und Entwicklungsdrang Raum und ermöglichen selbstbestimmtes Lernen. Nicht der Erzieher gibt Inhalt und Tempo vor, sondern das Kind bestimmt mit seinen Möglichkeiten den Lernprozess, eigene Lösungswege werden ihm zugestanden. Nur so kann das Kind selbstsicher und kompetent werden. Der Leitsatz von Maria Montessori „ Hilf mir, es selbst zu tun“ zieht sich wie ein roter Faden durch die Arbeit mit dem Kind.

 

 

"Hilf mir, es selbst zu tun !"

Montessori-Pädagogik...

- fördert Selbständigkeit, soziale und emotionale Kompetenzen
- ermöglicht individuelles Lernen, wobei das Kind Tempo und Inhalt steuern kann
- ist ganzheitlich und kindorientiert
- unterstützt und fördert die Eigenaktivität des Kindes
- vermittelt christliche Grundwerte
- unterstützt Kreativität und regt vernetztes Denken an
- fördert Teamfähigkeit und eigenverantwortliches Handeln
 

Adresse

Montessori Kinderhaus

Teinacher Str. 34

71634 Ludwigsburg

Sprechzeiten

Mobil:       01 77 / 1 75 75 31            
                  08.00 –17.00 Uhr

Telefon:   0 71 41 / 6 85 01 78       
                 08.00 –15.00 Uhr

persönlich: nach Absprache